DSC 0061 2000x400px

Datum:    ab November 2021
Ort:    Burgtheater Wien, Universitätsring 2, 1010 Wien

Zoes sonderbare Reise durch die Zeit
Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin
Ein Tag im Theater: Thomas und Tryggve
Geschichten aus dem Wiener Wald
Workshops zu den Themen: Shakespeare und der Sturm • Cyrano und die Sprache • Vor Publikum stehen

Zoes sonderbare Reise durch die Zeit

Für fantastische Abenteuer hat Zoe wenig Zeit, bis sie eines Abends hundert Jahre in die Zukunft auf eine geheimnisvolle Insel geschleudert wird. Dort sieht es ganz anders aus als bei Zoe zuhause, denn alles ist aus Plastik gemacht...

Empfohlen für 1. bis 6. Schulstufe
Premiere 13. November 2021

Schulvorstellungen:
Di, 16.11.21, 10.30 Uhr • Mi, 17.11.21, 10.30 Uhr • Mo, 22.11.21, 10.30 Uhr • Di, 23.11.21, 10.30 Uhr • Di, 21.12.21, 10.30 Uhr

Infos

 

Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin
 
Wie gehen wir miteinander um? Wie begegnen wir denjenigen, die anders sind als wir? Was bedeutet Besitz? Diese Fragen treiben Gegenwartsautor Roland Schimmelpfennig in seiner Überschreibung des Märchens an.

Für 1. bis 5. Schulstufe
Schulvorstellung: Di, 19.10.21, 10 Uhr

Infos 
 
 
Ein Tag im Theater: Thomas und Tryggve
 
Tryggve weiß alles über das Weltall, bekommt von seiner fürsorglichen Mama Strumpfhosen zum Geburtstag geschenkt und wird deshalb von Maki gehänselt; Thomas gewinnt zwar einen Pokal, weil er der Schnellste und Stärkste der ganzen Volksschule ist, aber seinen Papa interessiert das überhaupt nicht und er muss abends oft alleine zuhause sein...
Nach der Vorstellung sprechen mit den Schauspielern des Stückes, jausen in der Kantine und entwickeln auf der Probebühne unsere eigene Mut-Geschichte.

Für 1. bis 5. Schulstufe
Mo, 25.10.21, 9.30 – 14 Uhr

Vorstellung THOMAS UND TRYGGVE mit anschließendem Workshop
€ 15,- / 7,50
KARTEN HIER
ANMELDUNG für den Workshop erforderlich
 
Infos

 

Geschichten aus dem Wiener Wald
 
Die Sicherheiten, die Aufstiegsversprechen, das Selbstbewusstsein, die Ambitionen in der „Mitte der Gesellschaft“ schwinden, die Radikalisierungen nehmen zu. Anfang der dreißiger Jahre in Wien soll Marianne mit dem Fleischhauer Oskar verheiratet werden, dem es noch vergleichsweise gut geht. Sie entflieht der Fusion und verliebt sich in Alfred, den Spekulanten, der bisher das Geld der Trafikantin Valerie auf den Rennplätzen Europas für sich „arbeiten“ ließ. Zum Vater des gemeinsamen Kindes taugt er nicht und so versucht Marianne es allein, aber es gibt keinen Ort, an dem sie mit ihrem unehelichen Kind ein Auskommen finden könnte.

Ab 11. Schulstufe
Premiere: 18.11.21

 
 
 
NEUE WORKSHOPS
 
Zu diesen Themen: Shakespeare und der Sturm • Cyrano und die Sprache • Vor Publikum stehen
 
Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 


Reservierung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Vorstellungen im jeweiligen Monatsspielplan.

0