DSC 0061 2000x400px

Anlässlich des Inkrafttretens des Lehrplanes 2017 entstand die Handreichung "Werken NEU" für das Unterrichtsfach Technisches und textiles Werken. Die Zusammenlegung der beiden Fächer fand in den Mittelschulen bereits 2018/19 statt und mit dem Schuljahr 2021/22 folgen nun die Allgemeinbildenden höheren Schulen.
Die Handreichung soll einen guten Überblick über die neue Lehrplanstruktur und Kompetenzformulierungen geben.

Download Handreichung WERKEN NEU (Druckversion in geringerer Auflösung)

 

Auszug aus den ÖISS Richtlinien für den Bildungsbau, 4. Kapitel – Anforderungen an einzelne Räume, Raumgruppen und Bereiche in Bildungseinrichtungen (Schlussentwurf vom März 2021)
Download (mit freundlicher Genehmigung des ÖISS)


 "Dieser Entwurf wurde am 22.03.2021 im Arbeitskreis „Schulraum“ intern beschlossen und wird erst nach einer Einspruchsfrist und Bearbeitung allfälliger Einsprüche voraussichtlich im Sommer 2021 Gültigkeit erlangen.
Aufgrund der Dringlichkeit für die Fachumstellung hat der BÖKWE die Genehmigung bekommen, den vorliegenden Endentwurf zu veröffentlichen und der Kolleg*innenschaft zugänglich zu machen. Er soll zur Vorbereitung auf die kommende Fachumstellung bereits als Orientierung für die Schulen dienen."
Textauszug von http://www.boekwe.at/oeiss-werkraumrichtlinien-neu-endentwurf-vom-22-3-2021/
Verfasser: Erwin Neubacher/BÖKWE - mit freundlicher Genehmigung des BÖKWE/Wolfgang Weinlich

 

Das Bundesseminar Netzwerk Werken begegnete den aktuellen Herausforderungen nicht nur mit thematisch passenden Inhalten, sondern auch mit der Organisation und Durchführung über Zoom. Am 5. und 6. März 2021 nahmen rund 40 Lehrer/innen aller Schularten an dieser Veranstaltung teil.

Im Zentrum des Bundesseminars standen die Vereinbarkeit von Technischem und textilem Werken mit der voranschreitenden Digitalisierung, Werken auf Distanz und der Technikbegriff im Allgemeinen. Der Technikbegriff umfasst nicht nur den Bereich des ehemaligen „Technischen Werkens“, sondern auch die textilen Techniken wie Nähen, Stricken, Sticken, u.a.

Weiterlesen... →

Von 13. bis 15.Juli 2020 fand an der Pädagogische Hochschule Steiermark in Graz das Bundesseminar „Hands on Werken“ statt. Mehr als 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten sich an den Fortbildungsangeboten zum Technischen und Textilen Werken Anregungen für das kommende Schuljahr holen. Highlights waren das Museum der Wahrnehmung und COSA (Center of Science Activities).

Alle Fotos: Dagmar Höfferer-Brunthaler (NCoC)

Das Netzwerk Werken (textil / technisch) versteht sich als Plattform für Diskussionen über die Gestaltung von verschiedensten Materialien, über den Umgang mit Werkzeugen und Maschinen und einer kreativen Beschäftigung mit Technik, Körper und Raum im Kontext Schule. Es

  • bietet Veranstaltungen zur Aus-, Fort- und Weiterbildung an.
  • fördert die Reflexion über zu erreichende Lernziele und Ergebnisse an allen Schulen und Bildungseinrichtungen Österreichs.
  • begleitet die Vernetzung zwischen Schule und handwerklich-gestaltendem Arbeitsmethoden und Künstlerischen Ausdrucksformen.
  • befähigt die Unterrichtenden zur Ausbildung umfassenden Wissens und fördert individuelle Aus-, Fort- und Weiterbildungswege.
  • thematisiert die bisher unterschiedlichen Arbeitsweisen und sucht nach gegenseitigem Verständnis und gemeinsamen Unterrichtsinhalten und -formen
  • schafft Möglichkeiten, die textile und technische Werkerziehung in einen sinnvollen Zusammenhang zu bringen.
  • entwickelt eine neue Lernkultur und verschafft dem „neuen“ Fach zeitgemäße, kompetenzbasierte Impulse
  • sucht nach Vermittlung von Sachverhalten und Problemlösungen und damit einer persönlichkeitsstärkenden, sinnstiftenden und reflektierten Unterrichtsweise
  • bietet eine Plattform für alle, die an dem Themenfeld interessiert sind.
0